Deutsch für Deutsche: „tugendhaft“ = Tugend in der Haft d. h. ohne Tugend; „wohnhaft“ = Haft in eigener Wohnung…

MEM: „Wir ergreifen keine Idee, sondern die Idee ergreift uns und knechtet uns, und peitscht uns in die Arena hinein, daß wir, wie gezwungene Gladiatoren, für sie kämpfen.“    Heinrich Heine

1287139183_beauty7Wasserläufer1457515220_sinhronnoe-plavanie-10

1527784815010841_f394bd1245769524_1238486220_45

img_259061

„Ein Mem (Neutrum; Plural: Meme) bezeichnet nach der Memtheorie einen einzelnen Bewußtseinsinhalt (zum Beispiel einen Gedanken), der durch Kommunikazion weitergegeben und damit vervielfältigt werden kann. Dies trägt zur soziokulturellen Evoluzion bei. … Die Memtheorie wird in verschiedenen Fachwissenschaften (insb. Psychologie, Sozialwissenschaften, Kulturwissenschaften), soweit sie Beachtung findet, einer zum Teil harschen Kritik unterzogen.“  

https://de.wikipedia.org/wiki/Mem

 

 

 

Deutsch für Deutsche; Lekzion 3: „Anti-Lope“

 

Omnis determinatio est negatio = Alle Bestimmung ist eine Negazion

Meine Übersetzung: Indem ich bestimme, was etwas ist, bestimme ich =zeitig, was es nicht ist; sage ich „Apfel“, so erkläre ich zu=, daß die Frucht keine „Birne“ ist; „Birne“ wäre in diesem Fall gemäß den Gesetzen der formalen Logik „Anti-Apfel“… Auf dem Bild sieht man im Vordergrund eine Lope und dahinter einen Tiger, Anti-Lope so zu sagen: Antilope = Tiger. Sage ich also „Antilope“, so meine ich „Tiger“, denn „Tiger“ ist ein Gegner der „Lope“; spreche ich vom „Tiger“, so meine ich eigentlich „Antilope“…

images (33)

„Ein Semit ist ein Mitglied der semitischen Rasse, d.h. ein Nachfahre von Abraham aus dem Alten Testament. Zu dieser Rasse gehören auch Araber, was aber in den ‚zivilisierten Nazionen‘ immer ‚vergessen‘ wird.“  http://dasmedienmonopol.blogspot.de/2009/12/was-ist-nun-der-unterschied-zwischen.html

Handy I - 2015.02.15 850

„Mit dem Ausdruck Semitismus bezeichnet man sprachwissenschaftlich eine  Anleihe an Konstrukzions- oder Ausdrucksweisen, wie sie in semitischen Sprachen üblich ist. …“ Und was ist „Anti-Semitismus“? „Antisemistismus“ = „Antilope“

Anti-Semitismus

Wer das Wort „Antisemitismus“ verwendet, hat die Absicht, die Zuhörer zu verwirren und zu verblöden, den es gibt keinen „Antisemitismus“(Punkt):

images (2)

Denkt daran: Wer „Antilope“ sagt, meint den „Tiger“…

images (38)gauck-merkel-teufel-jpg1images (39)

new_israeli_flag_ss

flag-ani

 

 

 

Deutsch für Deutsche; Lekzion 2: „Nazi“

Als ich in der Nacht vom 30. April/1. Mai 1969 in die DDR übersiedelte, verfügte ich über keine praktischen Deutschkenntnisse: mit „Hitler kaputt!“ und „Hände hoch!“ reichte für den Alltag nicht aus. Ich arbeitete als Schlosser und immer wieder hörte ich von den Kollegen: „Deutsche Sprache – schwere Sprache“. Ich brachte mir die Sprache der Deutschen selbst bei und wurde schließlich  Kongreß-Dolmetscher:

Zulassung

Nach  dem 1. Jahr konnte ich mich in allen Bereichen verständlich machen und verbesserte  den o. g. Spruch: „Deutsche Sprache – schwere Sprache für Deutsche“. …das Wort „Bedeutung“ heißt immer „Verhaltensrelevanz“: so wie man etwas versteht, so verhält man sich auch. Das Wort „Nazi“ heißt nicht etwa „Hitler-Anhänger“, denn sie würden „NaSo’s“ heißen – „Nazional-Sozialisten“. „Nazi“ ist abgeleitet von „Nazional Zionisten“ – jene Juden (Zionisten), die die NSDAP finanzierten (Nebenbei bemerkt verfügte NSDAP ausschließlich über $-Konten). „Endlösung der Judenfrage“ hieß ursprünglich „territoriale Endlösung der Judenfrage“. Merken Sie den Unterschied? Die NSDAP wurde von Nazi’s („Nazional-Zionisten“) mit Geld versorgt, um mit Hilfe des jüdischen Kapitals und der buddhistischen Symbolik den Staat „Israel“ zu erschaffen; David-Stern + Swastika (Mehr dazu: 2015-04-04-OB an DL)

Sony Z 3 Bilder 1323In der deutschen Regierung gab es viele Juden (Zionisten): A. Rosenberg, J. Goebbels, A. Eichmann…  …A. Eichmann ist zwar in Solingen geboren, aufgewachsen ist er in Jerusalem, in der Deutschen Siedlung, um die Sprache der Juden zu erlernen. Otto Adolf Eichmann[1] (* 19. März 1906 in Solingen; † 31. Mai 1962 in Ramla bei Tel Aviv, Israel) war ein deutscher SS-Obersturmbannführer und während der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges in Deutschland als Leiter des für die Organisation der Vertreibung und Deportation der Juden zuständigen Eichmannreferats des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA) in Berlin zentral mitverantwortlich für die Ermordung von schätzungsweise sechs Millionen Menschen im weitgehend vom Deutschen Reich besetzten Europa.“ (Wieso „Menschen„? Noch vor der Gründung unseres Vereins (2014) hieß es doch: „Juden“. Und wieso statt „Ermordung“ – „Vertreibung“ und „Deportation“ und vor allem „Vertreibung und Deportation“ wohin? … https://www.youtube.com/watch?v=jJ2X8UWHOjY; Unser Strafantrag wegen der bewußten Herabminderung der tatsächlichen Zahl Holocaust-Opfer von 234 Millionen2015-04-30-Holocaust)

Mama HungerWir bedanken uns von ganzem Herzen bei dem Papa, der Mama’s Worte auf dem Plakat wiedergab und empfehlen: Seien Sie stolz ein Deutscher zu sein! Sie haben allen Grund dazu und lernen Sie die wunderschöne deutsche Sprache, frei von den deutschfeindlichen Propagandaparolen der =geschalteten Medien, von Neuem: „Nazi’s“ waren und bleiben „Nazional-Zionisten“… Zion (hebräisch ציון) hieß nach 2 Sam 5,7 EU ursprünglich eine Turmburg der Jebusiter an der südöstlichen Stadtgrenze des vorisraelitischen Stadtstaats Jerusalem. Seit deren Eroberung durch König David und dem Bau des ersten Jerusalemer Tempels unter Salomo wurde der Zion im Tanach zum Synonym für den Wohnsitz JHWHs, des Gottes der Israeliten (z. B. Jes 8,18 EU).“: Symbolischer Wohnsitz des jüdischen Gottes in der deutschen Sprache ist also „-zion„; man sollte diesen in seinem „-tion„-Versteck auch sichtbar machen: nicht „Nation“, sondern „Nazion„, „Revoluzion„, „Rekonstrukzion“ bis „Okkupazion durch die Ausländer“… so, wie die Söhne Mannheims:

Zionimages (23)

 

 

Deutsch für Deutsche: Lekzion 1 „Schein“

Sei das, was du zu sein scheinst!Adolf lauert überall

Oder einfacher ausgedrückt: Gib Dir niemals den Anschein, anders zu sein, als Du für die anderen zu sein scheinst, damit das, was Du bist oder dem Anschein nach sein könntest, nicht anders ist als das, was Du zu sein vorgibst, wenn Du Dir einen anderen Anschein geben würdest…

images (21)

Nach über 4jährigen Auszeichnung mit einem KZ-Aufenthalt, wurde ich „entlassen“:

ll

„Schein der Entlassung“, denn alle Deutsche sind Kriegsgefangene; das bedeutet, daß jeder Deutsche völlig rechtlos ist und jederzeit eingesperrt, enteignet oder umgebracht werden kann.

images (20)

Geldschein = Schein des Geldes:

EZB-Toilettenpapierimages (1)Download (2)images (19)

Alle Deutsche sind laut GG seit 1945 „faschistische Kriegsverbrecher“:

gg