„Caput mortuum“

Am 24. März 1933 erklärten Juden Deutschreich den Krieg:

Kriegserklärung

„Caput mortuum“ (Latein „Totenkopf“) wurde die Yacht des Reichskanzlers A. Hitler genannt,  auf der er sich im April 1933 im Schwarzen Meer mit Genossen J. Stalin traf.

0 (1) Robert Ley verriet den Alliierten das Vorhandensein des Objektes III S; Olga war Nachfahre von Anton Tschechow und arbeitete, wie u. a. Marika Rökk, für NKWD – Vorfahre des KGB, und besuchte mit dem Reichskanzler A. Hitler Weimar  (https://das4romwanja.wordpress.com/2016/01/21/weimar-objekt-olga-iii-zet/).

Ley

Die eigentliche Bedeutung von „caput mortuum“ lag allerdings nicht im Totenkopf und dem Tod an sich, sondern war sakral – gemeint war: Waffen-SS „Totenkopf“ sei eingeweiht in das Wissen der Ahnen; in Wirklichkeit ging es bei der SS um den Kristallschädel und den Heiligen Geist der Eingeweihten:

thx

SS = Sancte Spiritus: „Die Pfingstsequenz Veni Sancte Spiritus ist ein lateinischer Messgesang, mit dem die gläubige Gemeinde den Heiligen Geist um Beistand bittet. Sie erinnert an die Herabkunft des Heiligen Geistes an Pfingsten (ApgEU) und an die Gaben des Heiligen Geistes.“   https://de.wikipedia.org/wiki/Pfingstsequenz

images (3)VerAufzeichnenAufzeichnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Autor: Das 4. Rom e.V.

http://firma-online.org/db/%22Das_4._Rom_e.V.%22; http://das_4_rom_ev-rom_ot_stralendorf.firmen-informer.de/#

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s